Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

Fraunhofer IWKS

Seit dem 8. April wird die ehemalige Fraunhofer-Projektgruppe als eigenständige Fraunhofer-Einrichtung unter dem Namen Fraunhofer IWKS fortgeführt.

mehr Info

Social Wall

Posts in der Übersicht finden Sie hier

mehr Info

Wie arbeitet man mit Fraunhofer zusammen?

Angewandte Forschung für die Industrie.

mehr Info

Ressourcengebrauch- statt verbrauch

Eine Wirtschaft, die Rohstoffe im Kreislauf führt und den Bedarf dadurch nachaltig reduziert, ist der Schlüssel zu nachhaltigem Ressourcenschutz. Wir erarbeiten technische und strategische Lösungen zur effizienten Nutzung von Sekundärwertstoffen und Funktionswerkstoffen.

mehr Info

Fraunhofer IWKS Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter und informieren Sie sich regelmäßig über Termine und News aus den Forschungsarbeiten

mehr Info

Willkommen bei der Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

Das Fraunhofer IWKS steht für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Für einen Ressourcengebrauch - nicht verbrauch. Wertstoffe aus einem Produktkreislauf zurückzugewinnen und in einen neuen Kreislauf wieder einzubringen - das ist das Ziel unserer Forschung.  

Gerade die anvisierte Energiewende, die Mobilitätswende aber auch die Digitalisierung gehen einher mit einer gesteigerten Nachfrage an spezifischen Rohstoffen, ohne die die jeweiligen technologischen Funktionalitäten nicht realisiert werden können. Gemeinsam mit Industriepartnern entwickeln wir effiziente Prozesse und Technologien für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen dieser Erde.

Aktuelles

Erfolgreich abgeschlossen

Wir gratulieren!

Wertvolles technologisches Wissen und Know-how aus der Forschung erfolgreich in die Wirtschaft zu transferieren, erfordert eine spezifische Gestaltungsfähigkeit. Das Prädikatsprogramm Fraunhofer-Forschungsmanager/in setzt genau hier an.

 

Bioplastik

Rhein Main TV zum Thema Alternativen zu Plastik. Ausstrahlung Mo., 18.3.2019 18:30 Uhr, 19:30 Uhr und 21:30 Uhr

Übergeben von Herrn Prof. Dr.-Ing. Jörg Woidasky / 13.3.2019

Auszeichnung

für seinen Fachvortrag zum Thema: "Mechanochemie - Nachhaltige (Rück)Gewinnung versorgungskritischer Rohstoffe" erhielt Tobias Necker das "gelbe N" (FONA = Forschung für Nachhaltige Entwicklung, ein Programm des BMBF)

 

 

Aktuelles / 26.11.2018

GERRI Roundtable in Brüssel

Prof. Dr. Rudolf Stauber vertrat die Projektgruppe IWKS in der Diskussion des Netzwerks GERRI zum Thema Circular Economy in Europa.

 

Delegationsreise nach Indonesien zur Prüfung von Forschungskooperationen / 14.1.2019

Indonesien - hohes wirtschaftliches Wachstum, geringe Ressourceneffizienz

 

Presseinfo / 8.2.2019

Technik ohne Grenzen e.V. zu Gast in Alzenau

Ziel ist eine zukünftige Zusammenarbeit, um die Arbeitsbedingungen bei der Zerlegung von Elektroschrott in Afrika zu verbessern.

 

Aus den Medien / 2.1.2019

Batterierecycling

Ein Beitrag von SWR Aktuell zur Elektromobilität und unserer Forschung im Bereich Batterierecycling.

 

Aktuelles / 10.12.2018

Neues Paper

Magnete sind unverzichtbar für das Gelingen der Energiewende. Lesen Sie hierzu den Beitrag im MRS Bulletin von Prachi Patel und unseres wissenschaftlichen Leiters Prof. Dr. Oliver Gutfleisch.

Presseinformationen

17.4.2019

Neue Fraunhofer-Einrichtung zur Ressourcensicherung

Die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS treibt seit acht Jahren erfolgreich die Sicherung der Rohstoffversorgung in Deutschland maßgeblich voran. Die unter dem Dach des Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung gegründete und seither kontinuierlich wachsende Forschungsgruppe wird seit dem 8. April an ihren Standorten in Alzenau und Hanau als eigenständige Fraunhofer-Einrichtung unter dem Namen Fraunhofer IWKS fortgeführt.
Read more

8.3.2019

Fraunhofer-Projektgruppe IWKS und BVMW FrankfurtRheinMain starten „Runder Tisch CSR und Nachhaltigkeit“

Neue Veranstaltungsreihe soll informellen Austausch und Best Practice der Unternehmen in der Rhein-Main-Region verbessern
Read more

7.3.2019

GERRI-Netzwerk fordert Stärkung der Metallurgie-Kapazitäten in Europa

Am 26. Februar 2019 lud das German Resource Research Institute GERRI hochrangige Vertreter aus Politik, Forschung und Industrie zu einer Diskussionsrunde mit dem Thema “Circular Economy in Europa” in Brüssel ein. In dem vom deutschen Netzwerk für Res-sourcenforschung organisierten Runden Tisch diskutierten die Experten Herausforderun-gen und mögliche Lösungen zur Etablierung einer geschlossenen Kreislaufwirtschaft in Europa.
Read more

8.2.2019

Fraunhofer-Projektgruppe IWKS und Verein Technik ohne Grenzen prüfen Zusammenarbeit

Forschende der Fraunhofer-Projektgruppe IWKS haben sich mit der Regionalgruppe Alzenau von Technik ohne Grenzen e.V. (TeoG) getroffen. Das Ziel: Das Recycling und die Arbeitsbedingungen bei der Zerlegung von Elektroschrott in Afrika zu verbessern - und zwar gemeinsam mit den Menschen vor Ort.
Read more

Newsletter erhalten

Aktuelle Themen, Forschungsergebnisse und wichtige Termine – darüber informieren wir Sie regelmäßig mit unserem Presse-Newsletter.

 

Newsletter abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

* Pflichtfeld

Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung