Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

Ressourcengebrauch- statt verbrauch

Eine Wirtschaft, die Rohstoffe im Kreislauf führt und den Bedarf dadurch nachaltig reduziert, ist der Schlüssel zu nachhaltigem Ressourcenschutz. Wir erarbeiten technische und strategische Lösungen zur effizienten Nutzung von Sekundärwertstoffen und Funktionswerkstoffen.

mehr Info

Social Wall

Posts in der Übersicht finden Sie hier

mehr Info

Newsletter der Projektgruppe

Abonnieren Sie den Newsletter und informieren Sie sich regelmäßig über Termine und News aus den Forschungsarbeiten

mehr Info

Willkommen bei der Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

Wir stehen für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Für einen Ressourcengebrauch - nicht verbrauch. Wertstoffe aus einem Produktkreislauf zurückzugewinnen und in einen neuen Kreislauf wieder einzubringen - das ist das Ziel unserer Forschung.  

Gerade die anvisierte Energiewende, die Mobilitätswende aber auch die Digitalisierung gehen einher mit einer gesteigerten Nachfrage an spezifischen Rohstoffen, ohne die die jeweiligen technologischen Funktionalitäten nicht realisiert werden können. Gemeinsam mit Industriepartnern entwickeln wir effiziente Prozesse und Technologien für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen dieser Erde.

Aktuelles

 

Delegationsreise nach Indonesien zur Prüfung von Forschungskooperationen / 14.1.2019

Indonesien - hoher wirtschaftlicher Wachstum, geringe Ressourceneffinzienz

 

Presseinfo / 8.2.2019

Technik ohne Grenzen e.V. zu Gast in Alzenau

Ziel ist eine zukünftige Zusammenarbeit, um die Arbeitsbedingungen bei der Zerlegung von Elektroschrott in Afrika zu verbessern.

 

Veranstaltungen

Weiterbildung Ressourceneffizienz

15.03.2019 bis 31.07.2020: Weiterbildung für KMUs mit dem Thema „Ressourceneffizienz und nachhaltige Prozessinnovation“.

 

Aus den Medien / 2.1.2019

Batterierecycling

Ein Beitrag von SWR Aktuell zur Elektromobilität und unserer Forschung im Bereich Batterierecycling.

 

Aktuelles / 10.12.2018

Neues Paper

Magnete sind unverzichtbar für das Gelingen der Energiewende. Lesen Sie hierzu den Beitrag im MRS Bulletin von Prachi Patel und unseres wissenschaftlichen Leiters Prof. Dr. Oliver Gutfleisch.

 

Positionspapier

Bioplastik

Plastik in aller Munde? Die Fraunhofer-Projektgruppe IWKS zeigt Fakten auf und bezieht Stellung

 

Aktuelles / 10.10.2018

Die Fraunhofer-Projektgruppe IWKS zu Gast in Japan

Prof. Dr. Rudolf Stauber zu Besuch bei Kobelco in Japan.

 

Aktuelles / 26.11.2018

Großes Interesse am Thema Erneuerbare Energien

Nachlese zum Workshop "Erneuerbare Energien und Kreislaufwirtschaft"

Presseinformationen

8.2.2019

Fraunhofer-Projektgruppe IWKS und Verein Technik ohne Grenzen prüfen Zusammenarbeit

Forschende der Fraunhofer-Projektgruppe IWKS haben sich mit der Regionalgruppe Alzenau von Technik ohne Grenzen e.V. (TeoG) getroffen. Das Ziel: Das Recycling und die Arbeitsbedingungen bei der Zerlegung von Elektroschrott in Afrika zu verbessern - und zwar gemeinsam mit den Menschen vor Ort.
Read more

19.1.2019

BMBF Deligationsreise - Jakarta

Die Fraunhofer-Projektgruppe IWKS besuchte im Rahmen einer BMWF Deligationsreise eine Mülldeponie in Jakarta. Ziel war die Prüfung einer Forschungskooperation im Hinblick auf Recycling und kritische Rohstoffe.
Read more

27.11.2018

Rege Teilnahme beim Workshop "Erneuerbare Energien und Kreislaufwirtschaft"

Mehr als 20 Teilnehmer aus Industrie, Forschung und öffentlichen Einrichtungen diskutierten am 26. November 2018 zum Thema Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien.
Read more

29.10.2018

Prof. Dr. Anke Weidenkaff übernimmt Leitung

Zum 1. Oktober 2018 übernahm Frau Prof. Dr. Anke Weidenkaff die Leitung der Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS in Hanau und Alzenau. Prof. Weidenkaff besetzte zuvor an der Universität Stuttgart den Lehrstuhl für Chemische Materialsynthese am Institut für Materialwissenschaften. Mit dem Wechsel zur Projektgruppe wurde Prof. Weidenkaff an die Technische Universität Darmstadt berufen. Dort entsteht unter ihrer Leitung das neue Fachgebiet »Material-chemie/Werkstofftechnik und Ressourcenmanagement«.
Read more

Newsletter erhalten

Aktuelle Themen, Forschungsergebnisse und wichtige Termine – darüber informieren wir Sie regelmäßig mit unserem Presse-Newsletter.

 

Newsletter abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

* Pflichtfeld

Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung