Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

Willkommen bei der Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

Am Fraunhofer IWKS, mit den Standorten Alzenau und Hanau, werden Technologien und Konzepte für die Etablierung einer  geschlossenen Kreislaufwirtschaft entwickelt. Das Ziel ist ein geschlossener Materialkreislauf, in dem es keine oder kaum Abfälle gibt. Abfälle vermeiden, indem wertvolle Rohstoffe zurückgewonnen und wiederverwertet oder aber durch nachhaltige Alternativen ersetzt werden. Daran forschen Wissenschaftler*innen gemeinsam mit Industriepartner*innen für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen dieser Erde.  

Neues am Fraunhofer IWKS

Das Magazin für Menschen, die Zukunft gestalten

Fraunhofer Magazin 01/2022

Prof. Dr. Anke Weidenkaff beantwortet die Frage: Welche Ressourcenstrategie benötigt die globale Energiewende?

Sonderausgabe / 18.11.2021

Autor*innen gesucht

Reichen Sie Ihr Manuskript ein für die Sonderausgabe "Sustainable Mixed Ionic-Electronic Conducting Membranes for Environmental and Energy Applications".Deadline ist der 30. April 2022.

Springer Nature (A. Weidenkaff, R. Wagner-Wenz, A. Veziridis)

A world without electronic waste

Nature Reviews Materials volume 6, pages 462–463 (2021)

Präventionsmaßnahmen zum Corona-Virus

Bitte helfen Sie uns, die Ausbreitung des Virus einzudämmen und die Gesundheit unserer Mitarbeitenden und Gäste zu schützen.

Mit Beitrag des Fraunhofer IWKS / 18.10.2021

Kreislaufwirtschaft im neuen Fraunhofer-Magazin

Jetzt reinlesen

In Boston und online / 29.11.2021

MRS - Fall Meeting & Exhibit

Nehmen Sie am MRS Fall Meeting & Symposium 2021 teil. Eine hybride Veranstaltung mit Symposium "Materials for Sustainable Electronics" von Anke Weidenkaff.

Neues ISO 9001 Zertifikation für das Fraunhofer IWKS

Nachhaltigkeit konkret umsetzen – an diesen Projekten arbeiten wir an der TU Darmstadt

Presseinformationen

19.4.2022

Institutsleiterin Prof. Anke Weidenkaff gewinnt den ersten Karl Böer Award

Institutsleiterin Prof. Anke Weidenkaff gewinnt den ersten Karl Böer Award für herausragende Leistungen im Bereich erneuerbare Energien und Nachhaltigkeitstechnologien.
Read more

18.11.2021

Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen stellt Impulspapier zu Gesundheit vor

Der WBGU arbeitet aktuell zu den Zusammenhängen von Gesundheit und globalen Umweltveränderungen und stellt Thesen sowie Fragenkomplexe zur Diskussion.
Read more

16.11.2021

Nachhaltige Wasserstoffökonomie regional vorantreiben

Gruppe Wasserstoff des Umwelt- und Klimabeirats der Stadt Alzenau tagte am Fraunhofer IWKS
Read more

12.11.2021

Ressourcenschutz ist Klimaschutz

Eindrücke der Weltklimakonferenz in Glasgow aus Sicht der Material- und Ressourcenforschung von Prof. Dr. Anke Weidenkaff.
Read more

Messen und Termine

19.10.2022

Messe-K

K - Die Weltmesse Nr. 1 für Kunststoff und Kautschuk: Zu den wichtigsten Themen der diesjährigen Messe K gehören die Kreislaufwirtschaft, die Digitalisierung sowie der Klimaschutz.
Read more

18.9.2022

E-MRS-Herbsttagung und -Ausstellung 2022

Die E-MRS-Herbsttagung und -Ausstellung 2022 findet in der Technischen Universität Warschau statt, und zwar vom 19. bis 21. September (Ausstellung) und vom 19. bis 22. September (Sessions).
Read more

1.7.2022

Open Lab Day H2

Wie können nachhaltige Materialien und die Entwicklung effizienter Verfahren und Recyclingprozesse, der Einsatz kritischer Rohstoffe minimiert und Materialien sonst möglichst lange im Kreislauf gehalten werden? Ist der Ersatz bestehender Materialien z.B. in Elektrolyseuren durch »grünere« Materialien ohne Leistungsverlust möglich?
Read more

28.6.2022

2. Wasserstoff-Stammtisch Rhein/Main

Themenschwerpunkt: Wasserstoff im Kontext zuverlässige Mobilität
Read more

Kontakt Alzenau

Brentanostraße 2a

63755 Alzenau

Telefon +49 6023 32039-801

Fax +49 6023 32039-6-801

Kontakt Hanau

Aschaffenburger Straße 121

63457 Hanau

Telefon +49 6023 32039-817

Fax +49 6023 32039-6-817