Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

Registrierung und Programm

mehr Info

Statement zur neuen Rohstoffstrategie

mehr Info

EMRS Spring Meeting

Im Gespräch mit verschiedenen Wissenschaftlern hakten wir nach. Materialwissenschaft und Recycling bzw. Ressourcen. Welche Rolle spielen Recycling und Selten Erden hier in der Forschung?

mehr Info

Herausforderungen und Chancen

Das Fraunhofer IWKS forscht an Lösungen für das Recycling von Batteriematerialien für Elektroautos. Eine kompakte Übersicht zum Thema finden Sie hier.

mehr Info

Willkommen bei der Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

Das Fraunhofer IWKS steht für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Für einen Ressourcengebrauch - nicht verbrauch. Wertstoffe aus einem Produktkreislauf zurückzugewinnen und in einen neuen Kreislauf wieder einzubringen - das ist das Ziel unserer Forschung.  

Gerade die anvisierte Energiewende, die Mobilitätswende aber auch die Digitalisierung gehen einher mit einer gesteigerten Nachfrage an spezifischen Rohstoffen, ohne die die jeweiligen technologischen Funktionalitäten nicht realisiert werden können. Gemeinsam mit Industriepartnern entwickeln wir effiziente Prozesse und Technologien für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen dieser Erde.

News

 

Erste Internationale Ressourcenchemie-Konferenz

23.-24. März 2020, Darmstadt

Nutzen Sie die Chance und melden Sie sich gleich an!

 

Vorträge des Fraunhofer IWKS / 25.3.2020

Veranstaltungshinweis

Mit den Vorträgen "Bottom-up lifecycle modelling..." und "Mechanochemie – Nachhaltige (Rück)gewinnung versorgungskritischer Rohstoffe" beim Jahrestreffen der ProcessNet-Fachgruppe Rohstoffe.

 

29.4.2020

Veranstaltungshinweis

Der Klimawandel wird immer deutlicher spürbar und damit die Dringlichkeit zu handeln. Durch einen effizienteren Umgang mit Ressourcen können Unternehmen nicht nur Material, Energie und Kosten einsparen, sondern auch ihre CO2-Emissionen signifikant reduzieren und damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wie das konkret gehen kann, zeigt die 8.

Fraunhofer Kommunikationspreis 2019

Das Kommunikationsteam des Fraunhofer IWKS hat den 2. Platz belegt. Wir freuen uns darüber und danken dem gesamten Team des Fraunhofer IWKS für die Unterstützung unserer Arbeit.

 

12.11.2019

Wirtschaftsdelegation in Ägypten

Prof. Dr. Rudolf Stauber nahm für das Fraunhofer IWKS an der Delegationsreise teil, um neue Forschungskooperationen anzuregen.

Projektstart IRVE

Innovatives Recyclingverfahren von Elektroschrott

«IRVE – Innovative Recycling Verfahren für Elektroschrott» mit dem Ziel, neue Prozesse zur effizienten Rückgewinnung wertstoffhaltiger Bauteile aus Elektroschrott zu finden.

 

Forschungsprojekt HyperBioCoat

Biobasierte Rohstoffe, die nicht in Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion stehen. In diesem Projekt wird eine neue biobasierte und biologisch abbaubare Beschichtung für starre und flexible Kunststoffverpackungen untersucht und entwickelt.

Biokunststoffe: Die Lösung für unser Plastikproblem?

TV-Beitrag von arte Xenius bei ihrem Besuch am Fraunhofer IWKS

Presseinformationen

30.1.2020

Nachhaltigkeit vom Molekül bis zur industriellen Anwendung

In Zeiten zunehmenden Drucks auf Wirtschaft und Politik im Hinblick auf Umweltschutz und Ressourceneffizienz ist Wissenschaft und Forschung gefragt, ihren Beitrag zu leisten und gemeinsam Antworten auf einige der anspruchsvollsten technologischen Aufgaben der Welt zu finden. Die neu ins Leben gerufenen Konferenz „ICRC – International Con-ference on Resource Chemistry“ vom 23. bis 24. März 2020 in Darmstadt leistet dazu einen entscheidenden Beitrag, in dem sie führende Wissenschaftler unterschiedlichster Disziplinen zusammenbringt.
Read more

17.1.2020

Statement zur neuen Rohstoffstrategie

Statement von Prof. Dr. Anke Weidenkaff, Leiterin der Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS, zur neuen Rohstoffstrategie der Bundesregierung
Read more

2.1.2020

Projektabschluss PRil

Ab 2032 müssen große Kläranlagen Phosphate aus dem Klärschlamm, bzw. der Asche zurückgewinnen – das besagt die neue Abfall- und Klärschlammverordnung. Bisherige Technologien dazu sind jedoch chemikalien- und kostenintensiv. Eine neue Technologie bietet nun eine wirtschaftliche und umweltfreundliche Alternative. Fraunhofer-Forscherinnen und Forscher zeichnen für die Aufskalierung des Verfahrens verantwortlich.
Read more

13.12.2019

Workshop des Projekts REGINA

Das Projekt REGINA hat sich vorgenommen, die Grundlagen zu schaffen für die Entwicklung einer brasilianischen Magnetindustrie. Die dort hergestellten Magnete sollen dabei nicht nur nachhaltiger produziert und wirtschaftlich konkurrenzfähig sein, sondern die dafür nötigen Seltenen Erden sollen auch aus heimischen Ressourcen stammen.
Read more

Messen und Termine

4.5.2020

Besuchen Sie uns in Halle B4 Stand 300

Die Weltleitmesse für Umwelttechnologien liefert Antworten für die Herausforderungen der Zukunft. Als größte Plattform für Wasser-, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft ist die IFAT der internationale Treffpunkt für die Branche. Das Fraunhofer IKTS zeigt Werkstoffe, Technologien und Systeme, die die Umwandlung von Stoffen und Energie sicher, effizient, umwelt- und klimaschonend gestalten.
Read more

23.3.2020

Internationale Ressourcenchemie-Konferenz

Eine abfallfreie Zukunft durch angewandte Ressourcenchemie und neue Recyclingtechnologien. Damit beschäft sich die ICRC. Ziel der Konferenz ist es, aktuelle Entwicklungen in der Ressourcenchemie zu diskutieren. In Zeiten zunehmenden Drucks auf Wirtschaft und Politik in Bezug auf Umweltschutz und Klimawandel müssen Materialwissenschaften und Chemie gemeinsam Antworten auf einige der anspruchsvollsten technologischen Aufgaben der Welt finden. Unter dem Aspekt der Sicherung und Bereitstellung unverzichtbarer Materialien in einer begrenzten Umgebung wird sich diese Konferenz insbesondere auf die angewandte Ressourcenchemie und neue Recyclingtechnologien konzentrieren. Die Konferenz soll ein breites Spektrum von Forschungsgebieten abdecken, von der Substitution kritischer Elemente über die Entwicklung nachhaltiger Materialien bis hin zur Etablierung effizienter Stoffkreisläufe. Diese einzigartige Konferenz wird sich diesen Herausforderungen stellen und Wissenschaftler und Experten aus verschiedenen Bereichen wie Ressourcen- und Ökochemie, Biologie, Umweltwissenschaften und -technologie sowie Materialwissenschaften zusammenbringen.
Read more

Standort Alzenau

Kontakt

Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS
Brentanostraße 2a
63755 Alzenau
Telefon +49 6023 32039-801
Fax +49 6023 32039-66-801

Standort Hanau

Kontakt

Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS
Rodenbacher Chaussee 4
63457 Hanau
Telefon +49 6023 32039-817
Fax +49 6023 32039-66-817