Willkommen bei der Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

Am Fraunhofer IWKS, mit den Standorten Alzenau und Hanau, werden Technologien und Konzepte für die Etablierung einer  geschlossenen Kreislaufwirtschaft entwickelt. Das Ziel ist ein geschlossener Materialkreislauf, in dem es keine oder kaum Abfälle gibt. Abfälle vermeiden, indem wertvolle Rohstoffe zurückgewonnen und wiederverwertet oder aber durch nachhaltige Alternativen ersetzt werden. Daran forschen Wissenschaftler*innen gemeinsam mit Industriepartner*innen für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen dieser Erde.  

Neues am Fraunhofer IWKS

Das Magazin für Menschen, die Zukunft gestalten

Fraunhofer Magazin 01/2022

Prof. Dr. Anke Weidenkaff beantwortet die Frage: Welche Ressourcenstrategie benötigt die globale Energiewende?

Sonderausgabe / 18.11.2021

Autor*innen gesucht

Reichen Sie Ihr Manuskript ein für die Sonderausgabe "Sustainable Mixed Ionic-Electronic Conducting Membranes for Environmental and Energy Applications".Deadline ist der 30. April 2022.

Springer Nature (A. Weidenkaff, R. Wagner-Wenz, A. Veziridis)

A world without electronic waste

Nature Reviews Materials volume 6, pages 462–463 (2021)

Präventionsmaßnahmen zum Corona-Virus

Bitte helfen Sie uns, die Ausbreitung des Virus einzudämmen und die Gesundheit unserer Mitarbeitenden und Gäste zu schützen.

Mit Beitrag des Fraunhofer IWKS / 18.10.2021

Kreislaufwirtschaft im neuen Fraunhofer-Magazin

Jetzt reinlesen

In Boston und online / 29.11.2021

MRS - Fall Meeting & Exhibit

Nehmen Sie am MRS Fall Meeting & Symposium 2021 teil. Eine hybride Veranstaltung mit Symposium "Materials for Sustainable Electronics" von Anke Weidenkaff.

Neues ISO 9001 Zertifikation für das Fraunhofer IWKS

Nachhaltigkeit konkret umsetzen – an diesen Projekten arbeiten wir an der TU Darmstadt

Presseinformationen

24.11.2022

Projektstart zur Validierung eines neuartigen, nachhaltigen Herstellungsverfahrens für Permanentmagnete

Permanentmagnete auf Basis von Seltenen Erden (SE) erhöhen u.a. die Effizienz von Generatoren in Windkraftanlagen und Motoren in Elektrofahrzeugen signifikant. Sie sind somit für eine erfolgreiche Energiewende unerlässlich. Doch die Versorgung und der Abbau von SE wird von der EU als sehr kritisch eingestuft. An diesem Punkt setzt das aktuell gestartete Projekt Scale2PM der Technischen Universität Darmstadt gemeinsam mit der Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS an: Ziel ist es, ein neu-artiges Herstellungsverfahren zu validieren, um Permanentmagnete mit besseren oder gleichwertigen Eigenschaften bei verringertem Ressourceneinsatz zu produzieren.
Read more

21.11.2022

Prof. Dr. Anke Weidenkaff erhält GDCh-GCCCD Award for Excellent Supervisors of Chinese PhD Students

Im Rahmen der 33. Jahreskonferenz der GCCCD wurde Prof. Dr. Anke Weidenkaff, Institutsleiterin des Fraunhofer IWKS, ausgezeichnet mit dem GDCh-GCCCD Award for Excellent Supervisors of Chinese PhD Students.
Read more

27.10.2022

KI-Anwendungshub Kunststoffverpackungen geht an den Start

Im Rahmen der BMBF-Fördermaßnahme “KI-Anwendungshub Kunststoffverpa-ckungen – nachhaltige Kreislaufwirtschaft durch Künstliche Intelligenz" wer-den Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) dazu genutzt, die Nachhaltig-keit von Kunststoffverpackungen zu verbessern – entlang der gesamten Wert-schöpfungskette von Design bis zum erneuten Eintreten in den Kreislauf.
Read more

6.10.2022

Fraunhofer IWKS Forschungs- und Laborgebäude erfüllen höchste Nachhaltigkeitskriterien

Das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen hat die Neubauten der Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS in Alzenau mit einem Gold- und in Hanau mit einem Silber-Zertifikat für nachhaltige Bauvorhaben ausgezeichnet. Die Zertifizierungen erfolgen nach dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB).
Read more

Messen und Termine

30.11.2022

6. Hessischer Innovationskongress

Der Hessische Innovationskongress (HIK) ist das einzigartige Forum für Unternehmen, die anders denken. In diesem Jahr findet er endlich wieder live vor Ort statt.
Read more

19.10.2022

Fraunhofer IWKS auf Messe K

Fraunhofer IWKS mit Waste4Future und Bioökonomie auf Messe K vertreten
Read more

5.10.2022

REIA 2022

Seltene Erden sind wichtige Materialien für die Elektrifizierung von Fahrzeugen und Windturbinen. Elektrofahrzeuge werden ihren Umweltnutzen erst dann voll entfalten, wenn sich der Strommix hin zu einem höheren Anteil erneuerbarer Energien entwickelt. Auch Windkraftanlagen sind auf Magnete aus Seltenen Erden angewiesen, um höchste Effizienz und geringe Wartungskosten zu gewährleisten.
Read more

Kontakt Alzenau

Brentanostraße 2a

63755 Alzenau

Telefon +49 6023 32039-801

Fax +49 6023 32039-6-801

Kontakt Hanau

Aschaffenburger Straße 121

63457 Hanau

Telefon +49 6023 32039-817

Fax +49 6023 32039-6-817