Prof. Dr. Anke Weidenkaff

Institutsleiterin

Institutsleiterin Fraunhofer IWKS

Seit dem 1. Oktober 2018 ist Frau Prof. Dr. Anke Weidenkaff Leiterin des Fraunhofer IWKS in Hanau und Alzenau. Zuvor besetzte sie an der Universität Stuttgart den Lehrstuhl für Chemische Materialsynthese am Institut für Materialwissenschaften. Mit dem Wechsel zur Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS wurde Prof. Weidenkaff an die Technische Universität Darmstadt berufen. Dort entstand unter ihrer Leitung das neue Fachgebiet »Materialchemie/Werkstofftechnik und Ressourcenmanagement«.  



Prof. Dr. Anke Weidenkaff promovierte 2000 an der ETH Zürich in Chemie, erhielt 2006 die Venia Legendi für Festkörperchemie und Materialwissenschaften von der Universität Augsburg. Danach wurde sie Sektionsleiterin an der Empa sowie assoziierte Professorin an der Universität Bern in der Schweiz. Seit 2013 war sie Lehrstuhlinhaberin für Materialchemie an der Universität Stuttgart. Sie veröffentlichte rund 230 SCI-gelistete Publikationen zur Materialforschung in der Energieumwandlungstechnik. Zuletzt war Prof. Weidenkaff Direktorin des Instituts für Materialwissenschaft an der Universität Stuttgart. Darüber hinaus ist sie Präsidentin der European Thermoelectric Society (ETS), gewähltes Mitglied des Vorstands der GDCH-Fachgruppe Festkörperchemie und Materialforschung und des E-MRS Executive Committee. Im Jahr 2011 wurde sie mit dem Kavli Foundation Lectureship Prize ausgezeichnet.

Lebenslauf Prof. Dr. Anke Weidenkaff

Lebenslauf Prof. Dr. Anke Weidenkaff
seit 2018 Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS, Institutsleitung
   
Berufserfahrung
2018 Professorin (Lehrstuhlinhaberin Werkstoffe und Ressourcen, W3) an der Technischen Universität Darmstadt und Leiterin des Fraunhofer IWKS  
2013 - 2018 Professorin (Lehrstuhlinhaberin Chemische Materialsynthese, W3) an der Universität Stuttgart, Deutschland
2006 - 2013 Leiterin des Labors für Festkörperchemie und Katalyse, Empa, Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Dübendorf, Schweiz
2008 - 2013 Professorin am Departement für Chemie und Biochemie, Universität Bern, Schweiz
2007 - 2008 Privatdozentin PD, Universität Augsburg, Deutschland
2003 - 2006 Leiterin der Gruppe Festkörperchemie, Empa, Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Dübendorf, Schweiz
2003 Gastprofessorin, Universität Caen, Frankreich
1999 - 2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Assistenzprofessorin (C1-Stelle) an der Fakultät für Festkörperchemie, Fachbereich Physik, Universität Augsburg, Deutschland
1996 - 1999 Anstellung, Paul Scherrer Institut PSI, Villigen, Schweiz
1988 Anstellung, St. Kosmas Apotheke, Endoklinik, Hamburg, Deutschland
INTERNATIONALE ANERKENNUNG UND TÄTIGKEITEN
2019 Vorsitzende der Frühjahrstagung der Europäischen Gesellschaft für Materialforschung E-MRS IUMRS ICAM
2019 Kuratoriumsmitglied des Fraunhofer ISE
2016 Mitglied und Sprecherin des Beirats Wissenschaft und Technologie der Nanosysteme (STN) und der Karlsruher Nano-Mikroanlage (KNMF), Helmholtz-Gemeinschaft
2016 - 2019 Präsidentin der Europäischen Thermoelektrischen Gesellschaft ETS
2015 - 2017 Vorstand, Materialforschungsgesellschaft MRS
2014 Mitglied der International Max Planck Research School for Condensed Matter Science IMPRS-CMS
2013 Ko-Vorsitzende der Frühjahrstagung der European Materials Research Society E-MRS
2012 Chefredakteurin (2013) und Mitglied des Redaktionsausschusses von "Energy Quarterly". Mitglied des Beirats der MRS-Buchreihe über Energie und Nachhaltigkeit
2012 Vorstandsmitglied der Europäischen Gesellschaft für Materialforschung (E-MRS)
2011 - 2014 Schweizer Delegierte in der EuCheMS-Arbeitsgruppe für Festkörperchemie
2011 Dozentur-Preis der Kavli-Stiftung
2011 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats GreenTEG GmbH, Zürich, Schweiz
2011 - 2013 Präsidentin der Schweizerischen Thermoelektrischen Gesellschaft
2011 Kuratoriumsmitglied des Freiburg Materials Research Centre FMF
2009 - 2014 Vorstandsmitglied des SNF NCCR MaNEP
2008 - 2009 Schweizer Delegierte in der EU-Programmkommission NMP
2008 Gastprofessorin an der Case Western Reserve University und Gastwissenschaftlerin am NASA Glenn Research Centre, Cleveland, USA (Dr. A. Sayir)
2007 Mitglied des Vorstands der European Thermoelectric Society (ETS)
2003 Gastprofessorin, Universität Caen, Frankreich und Gastwissenschaftlerin, Laboratorium CRISMAT, Caen, Frankreich
2000 - 2003 Delegierte des wissenschaftlichen Personals im Fakultätsrat, Promotions- und Vergabeausschuss der Universität Augsburg
2000 - 2009 Mitglied des Sonderforschungsbereichs SFB 484 "Kooperative Phänomene in Festkörpern", Universität Augsburg
2000 Projektleiterin diverser DFG-, SNF-, KTI- und europäischer Forschungsprojekte und Gastgeberin für Humboldt-Fellows.
Projekte zur Entwicklung und Synthese von Elektrokeramiken mit perovskitartigen Strukturen und intermetallischen Phasen wie z.B. Halb-Heusler-Verbindungen führten zu rund 250 SCI-gelisteten Publikationen zur Materialforschung in Energieumwandlungstechnologien
1999 - 2000 SolarPACES-Preis und -Stipendium 1998, Odeillo-Font Romeu, Institut de Science et de Génie des Matériaux et Procédés (CNRS-IMP), Materialforschungsgruppe, Frankreich
1998 Gastwissenschaftlerin, Weizmann Institut für Technologie, Solarforschungseinrichtungen, Rehovot, Israel
1996 - 1997 Forschungsaufenthalt, Universität Zürich, Festkörperchemie, Zürich, Schweiz
1994 Erasmus-Stipendium, Universität Rennes, Laboratorium für Katalyse und Koordinationschemie, Rennes, Frankreich, Polymersynthese in Metathesereaktion
1993 Erasmus-Stipendium, Universität Oviedo, Abteilung für organische und anorganische Chemie, Spanien. Entwicklung von homogenen Ru-Katalysatoren für organische Synthesemethoden
Ausbildung
2006 Venia legendi in "Festkörperchemie" , Habilitation an der Universität Augsburg, Deutschland
1999 Doktortitel in Chemie an der ETH Zürich, Schweiz
1996 Diplom in Chemie (1.0) Universität Hamburg, Deutschland
1988 Fachdiplom in Pharmazie, Schule für Chemie und Pharmazie Lüneburg, Deutschland
  Liste aller Publikationen auf Google Scholar