Spatenstich  /  14.6.2017

Spatenstich für neues Fraunhofer-Forschungsgebäude in Hanau

Für die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS wird am Standort Hanau ein funktioneller, moderner und repräsentativer Neubau errichtet. Auf rund 2.600 Quadratmetern Nutzfläche entstehen hochwertige Labor- und Technikumsräume, Werkstätten sowie zusätzliche Büroräume. Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, wird mit einem Spatenstich die Baumaßnahmen für den Neubau starten. Wie das neue Forschungsgebäude aussehen soll, über welche Labor- und Technikumsräume es verfügen wird und welche forschungsstrategischen Schwerpunkte die Fraunhofer-Projektgruppe IWKS hiermit setzen will, erfahren Sie in den Grußworten und Kurzvorträgen. Im Anschluss bietet sich bei einem kleinen Imbiss die Gelegenheit, Fachgespräche zu führen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam auf eine erfolgreiche Zukunft der Fraunhofer-Projektgruppe IWKS anzustoßen. Den würdigen Rahmen bildet die musikalische Untermalung durch Schüler der Karl-Rehbein-Schule Hanau.