Analytik

Beugungsmethoden / Strukturanalyse

Partikelgrößenmessung mittels Laserbeugung

Partikelgrößenmessung mittels Laserbeugung           
Analyt:         

  • anorganische Materialien, Werkstoffe, Komposite
  • Pulver, Suspensionen, Emulsionen, Sprays, Aerosole
  • benötigte Probenmenge: Milligramm bis Gramm
  • Partikelgröße: 0,01 - 3500 µm

 

Zielgrößen/Anwendungen:

  • Ermittlung von Intensitäts-, Volumen- und Zahlenverteilungsfunktionen
  • Partikelgrößenverteilung von Nano- und Mikropartikeln

 

Technische Ausstattung:
Mastersizer 3000 (Fa. Malvern)

  • Nassdispergierung (Hydro MV): Messbereich 0,01 bis 2100 μm
  • wässrige Dispergierung
  • lösemittelhaltige Dispergierung
  • Trockendispergierung (Aero S): Messbereich 0,1 bis 3500 μm

 

Partikelgrößenmessung mittels dynamischer Lichtstreuung

Analyt:         

  • anorganische Materialien, Werkstoffe, Komposite
  • Probengeometrie: pulverförmige Proben
  • benötigte Probenmenge: mindestens 20 µL
  • Messmedien: Wasser und Lösemittel

 

Zielgrößen/Anwendungen:

  • Ermittlung von Intensitäts-, Volumen- und Zahlenverteilungsfunktionen (DLS)
  • Bestimmung von Zetapotential (M3-PALS-Technologie) – auch pH abhängig
  • Bestimmung von Molekulargewichten (SLS)
  • weiter Partikelgrößenbereich von Proteinen bis zu feinen Pulvern

 

Technische Ausstattung:
Zetasizer NANO ZS (Fa. Malvern)

  • Partikelgrößen-Messbereich 0,3 nm bis 5 μm
  • Zetapotential-Messbereich -500 mV bis +500 mV
  • Molekulargewichts-Messbereich 1kDa bis 20 MDa