Nährstoffrückgewinnung/ -Recycling, Schadstoffbeseitigung

Phosphor-Düngermittel
© Foto Fraunhofer-Projektgruppe IWKS

Phosphor-Düngermittel

Knapper werdende Rohstoffe und die daraus resultierenden Preissteigerungen erhöhen zunehmend den Anteil der Rohstoffkosten an den Gesamtkosten eines Produktes. Technologien und Konzepte für eine effiziente Nutzung von Rohstoffen in industriellen Prozessen bieten daher ein immer bedeutenderes Einsparungspotenzial. Im Rahmen industrieller Aktivitäten steigen auch die Anforderungen an die ökologische Unbedenklichkeit von Prozessen und Rohstoffen.


Zur Steigerung der Rohstoffeffizienz müssen Prozesse dahingehend optimiert werden, dass nicht nur die Rückgewinnung der Rohstoffe eines Produktes, sondern auch die Aufbereitung anderer, für die Herstellung nötiger Prozessmedien und Reststoffe berücksichtigt werden.

Phosphor spielt vor allem als Düngemittel in der Agrarindustrie aber auch als Konservierungs- und Flammschutzmittel, Entschäumer, Wasserenthärter, in Weichmachern für viele Belange unseres täglichen Lebens eine wichtige Rolle.

Fehlende Phosphaterzvorkommen in Europa sind der Grund dafür, das Bewusstsein für die Kritikalität dieser Ressource zu schärfen. Der für die Pflanzenernährung ebenso essentielle Stickstoff ist zwar elementar als maßgeblicher Bestandteil der Luft überall vorhanden, jedoch benötigen Pflanzen ihn in Form von Ammonium oder Nitrat.

Insbesondere in Wirtschaftsdüngern sind diese Verbindungen im Übermaß in wasserlöslicher Form vorhanden und sorgen bei unsachgemäßer Ausbringung für entsprechend negative Auswirkungen auf die Umwelt.


 

Unsere Lösungen

  • Entwicklung von Strategien und Technologien für eine optimale Rückgewinnung bzw. Recycling von Nährstoffen, organischer Substanz und Schadstoffbeseitigung
  • Simulation des Reaktionsverhaltens, statistische Versuchsplanung, Versuche im Labormassstab, Scale-up der Anlagen
  • Synthese der innovativen und selektiven Adsorptionsmaterialien und Superparamagnetische Partikel, Calciumsilikathydrate (CSH),
  • Durchführung von Machbarkeitsstudien zur Umsetzung geeigneter Rückgewinnungs-/Beseitigungsverfahren
  • Untersuchung des unbehandelten Materials oder Reststoffes mittels instrumenteller Analytik

 

Unsere Schlüsseltechnologien

Verfahrensentwicklung, Aufskalierung

  • Bioleaching und Mechanochemisches Leaching
  • CO2-Aufschluss
  • Elektrochemische Abscheidung
  • Extraktions- und Fällungsverfahren