Netzwerke - Regional

Cluster Neue Werkstoffe

Der Cluster Neue Werkstoffe vernetzt Unternehmen und Forschung, initiiert Verbundforschungsprojekte und bindet regionale Partner ein. Die Fraunhofer-Projektgruppe bringt sich in den Arbeitskreisen zu werkstoff- und anwenderspezifischen Themen ein und sucht den aktiven Austausch von Erfahrungen und Informationen mit anderen Cluster Mitgliedern. Folgende Arbeitskreise gibt es im Cluster Neue Materialien:

  • Metallischer Leichtbau
  • Polymereigenschaften und -verarbeitung
  • Faserverbundwerkstoffe
  • Materialien für die großflächig prozessierbare Elektronik
  • Technische Keramiken und Gläser - additive Fertigung
  • Technische Textilien
  • Funktionalisierte Oberflächen

Insbesondere in den Arbeitsgruppen Faserverbundwerkstoffe (Abteilung Biogene Systeme), Materialien für die großflächig prozessierbare Elektronik (Fraunhofer-Anwendungszentrum Ressourceneffizienz), Technische Keramiken und Gläser - additive Fertigung (Fraunhofer-Institut ISC) und Funktionslaisierte Oberflächen (Kompetenzfeld Werkstofftechnologie und Trenn- und Sortiertechnologien) finden sich zahlreiche Anknüpfungspunkte zu den Inhalten des Clusters Neue Werkstoffe.

Professor Dr. Rudolf Stauber, Geschäftsführer der Projektgruppe IWKS, ist als Cluster-Sprecher Mitglied im Leitungskreis des Clusters.